Es ist die Geschichte der Männerfreundschaft von Schubert und Mozart, der eigentlich Schmidt heißt, aber vor seinem Kumpel nicht schlechter dastehen will. Die beiden leben im Pflegeheim, das sie hassen, in dem sie sich nicht wohl fühlen und noch weniger geachtet. Die Medien interessieren sich nicht für ihr Schicksal, statt Kultur wird ihnen Hedwig Courths-Mahler angeboten, statt Verständnis ein Einlauf.
Die Sache eskaliert und läuft aus dem Ruder. Aus den Rentnern werden Terroristen, aus den Quälgeistern Geiseln. Gibt es aus der verfahrenen Kiste noch einen Ausweg?
Nach 10 erfolgreichen und mehrfach preisgekrönten Jahren in den Achtzigern und nach nunmehr 20 Jahren Pause und diversen Arbeiten in anderen Projekten ist TEEater wieder zurück auf der Bühne und präsentiert ein neues groteskes Liedtheater-Stück mit 20 neuen Liedern und 3 Cover-Songs von Gabriella Cilmi, U2 und den Pogues.

TEEater das sind 2010:
Thomas Schaarschmidt – guitar, mandolin, vocal
Martin Miersch – cajon, mandolin, vocal
Andrea Heuer – saxophon, ute, vocal
Marion Kruggel – violin, vocal
Ingo „Hugo“ Dietrich – guitar, vocal