Alles in Gips ... oder? Klicken und schauen!


Mal was Neues



Nun, „Sisyphos in Gorleben“ entwickelt sich. Einen ersten kurzen Text zum Inhalt findet man durch Klicken auf obiges Bild.
So wie es aussieht, wird es musikalische Verstärkungen geben, ohne jetzt schon konkrete Namen zu nennen.

Auch hatten wir Ende Mai ein weiteres Probenwochenende auf Marions Grundstück in Klepzig. Das hat uns mal wieder ein heftiges Stück vorangebracht, vor allem in der Strukturierung des griechischen Chores.
Zudem gab es letztes Wochenende eine Bastelstunde, in der die Masken für den Chor angefertigt wurden. Von all dem wird es demnächst Fotos auf unserer Webseite geben.