TEEater-Vite



Im Download-Bereich gibt es ab sofort eine kurze TEEater-Vita zur allgemeinen Verwendung. Entweder im Browser durch anklicken öffnen oder mittels rechter Maustaste zum downloaden auf Eurem Rechner bereitstellen.

Auf bald und Gruss - der Hugo

In eigener TEEater-Sache

Es ist für uns alle ein herber Rückschlag, Hugo musste aus gesundheitlichen Gründen nun auch unseren Festivalauftritt (mit all den dazu nötigen Proben) am 27. Februar in Berlin absagen. Leider wird er uns auch bei den Proben für unser neues Programm "Sisyphos in Gorleben" nicht zur Verfügung stehen.
Natürlich sind wir alle ziemlich geknickt, hatten wir uns doch auf das Festival Musik und Politik sehr gefreut. Aber Jammern hilft nicht, und so werden wir uns optimistisch auf die Proben zum Sisyphos-Programm stürzen. Alle, die schon mal ins Textbuch schauen konnten, sagen, das könnte etwas Besonderes werden. Also versprechen wir euch zu versuchen, genau das daraus zu machen. Wir halten euch hier auf dem Laufenden.

Und, auch wenn es bis auf Weiteres ohne Hugo weitergehen muss, sind wir anderen natürlich mit unseren Gedanken auch bei ihm und wünschen ihm, dass er wieder richtig gesund wird, auch wenn sein Weg nicht wieder zu uns zurückführen sollte.

Seiten-Wirrwarr

Und noch ein Hinweis.
Da hat sich ein kleiner Fehler auf der Website eingeschlichen. Also bitte nicht wundern, wenn die eine oder andere Sache nicht so funktioniert, wie sie eigentlich müsste. Irgendwie hat sich in den Tiefen des weltweiten Netzes ein kleiner Seriennummern-Blocker hineingeschlichen, der mir die ganzen Plugins von Drittanbietern entschärft hat. Werde in mühevoller Kleinarbeit, alles nacheinander wieder aufbauen. Übt Euch ein bissel in Geduld ...
Bis bald und Gruss - der Hugo

Immer noch krank!

Hallo da draussen!
Leider ist unser „Rasende Reporter Wolf von den Lokalnachrichten“ immer noch krankhaft verhindert. Das führt leider zu einer weiteren Absage für die „Stillen Wasser“ am 27. Februar 2011 im Rahmen des „Festivals Musik und Politik“ in Berlin. Da wir noch nicht genau wissen, wie lange sich alles noch hinzieht, wird es vorerst keine weiteren Termine geben. Für das Aufwachen der „Stillen Wasser“ aus der Winterstarre sind dann auch erst noch einmal ein paar Proben fällig, ehe es zu den versprochenen Nachholterminen kommen kann. Bitte habt dafür Verständnis!

Das alles soll aber nicht bedeuten, dass „TEEater“ in der Zwischenzeit ebenfalls im Winterschlaf verharrt. Im Gegenteil: Unser aller Martin hat von langer Hand einen Gegenplan vorbereitet - und zwar in Form eines weiteren Stückes, an dem nun fleissig gearbeitet wird. „Sisyphos in Gorleben“ wird/soll/darf/muss noch in diesem Jahr das Licht der TEEaterbühne erblicken. Dafür gilt es, jede Menge neuer Songs zu schreiben und zu komponieren, die richtigen dramaturgischen Ansätze zu finden und vielleicht auch noch den einen oder anderen (gesunden) Mitstreiter. Also, es gibt viel zu tun!!

In der Hoffnung auf Euer Verständnis und mit hoffentlich bald wieder besseren Nachrichten & kommt gut durch die letzten Tage des mürrischen Winters - ganz herzliche Grüsse von TEEater.